Amanogarnele

2,49 €

(2,49 € inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten)

Bruttopreis

Amanogarnele - caridina multidentata 

Abgabegröße 2-3cm

Mengenrabatt

Menge Preis Sie sparen
25 2,24 € Bis zu 6,23 €
Menge
Verfügbar

Die Amanogarnele gehört zu den bekanntesten Arten. Entdeckt durch einen Japaner namens Takashi Amano, der sie in seinem Aquarium gegen Algen einsetzte. Ihm fiel auf, dass die Kleinen nichts anderes abweiden als Algen. Seit dieser Entdeckung sind die Amanogarnelen kaum noch wegzudenken aus der Aquaristik. Sie kommen in küstennahen Flüssen in Japan und auch an der Ostküste von Taiwan vor. Die Amanogarnele ist eine sehr friedliche Art, die untereinander keinerlei Aggressionen zeigt. Die Garnelen erreichen ein Alter von bis zu 5 Jahren und die Männchen bleiben mit 3cm etwas kleiner als die Weibchen.

Haltung

Die Amanogarnelen sollte man erst ab einer Aquarienlänge von 60cm halten (54Liter). Alles andere ist für diese Art zu klein. Amanogarnelen sind Gruppentiere, daher raten wir zu einer Gruppe von 10 Tieren oder mehr. Untereinander sind Amanos friedlich, aber auch für andere Aquarienbewohner sind sie keine Gefahr. Der Bodengrund sollte aus Sand oder nicht allzu grobem Kies bestehen, damit sich Futterreste oder entstehender Mulm nicht zwischen den Hohlräumen ansammeln kann. Darunter würde die Wasserqualität leiden, was Garnelensterben zur Folge hätte. Im Aquarium sollte ein wenig Strömung vorhanden sein, da sie gerne in der Strömungszone auf Nahrungssuche gehen. Amanos sind Allesfresser und man kann ihnen alles anbieten, was das Zoofachgeschäft führt. Sie geben sich jedoch auch mit Algen im Aquarium zu frieden. Werden sie mit Fischen vergesellschaftet, ist ein Zufüttern der Garnelen nicht notwendig.

Geschlechtsunterschiede

Am besten kann man die Geschlechtsunterschiede daran erkennen, dass die Weibchen diejenigen sind, die die Eier mit sich herumtragen. Ein gut erkennbarer Unterschied sind die, bei den Weibchen deutlich ausgeprägteren Bauchtaschen unter dem Hinterleib. Sie werden größer als die Männchen und wirken etwas fülliger. Die Männchen sind relativ schlank und bleiben wesentlich kleiner. Je älter die Garnelen werden, desto besser kann man die Geschlechtsmerkmale erkennen.

Vermehrung

Die Amanogarnele gehört dem primitiven Fortpflanzungstyp an. Das heißt, nach einer Tragezeit von ca. 4 Wochen schlüpfen sehr  kleine, 1,5 mm große Larven, die in der Natur ins Meer getrieben werden. Dort entwickeln sie sich nach ca. 3-4 Wochen zu Junggarnelen, die dann selbständig wieder zurück in die Flüsse wandern. Die Junglarven benötigen Salzwasser um durch mehrere Larvenstadien zu fertigen Garnelenbabys heranzuwachsen. In der Zeit, in der die Larven heranwachsen, ernähren sie sich von Plankton. Die Aufzucht der Amanolarven ist eine sehr schwierige Sache. Selbst wenn alles identisch ist, gibt es immer noch Faktoren die einen ganzen Wurf sterben lassen. Warum das so ist, kann bis heute niemand sagen. Aber eins darf man bei der Amanozucht nicht: Aufgeben!  Wenn man sie nicht nachzüchten möchte, belässt man das Weibchen einfach im Aquarium und erfreut sich an der agilen Art der Tiere. Nach 30 Tagen entlässt das Weibchen die Larven, diese sterben dann aber nach ca. 5 Tagen im Aquarium.  Für diejenigen, die es mit der Zucht versuchen möchten, haben wir einen Zuchtbericht veröffentlicht. Klicke dafür hier

Die Kreuzung mit anderen Garnelenarten ist nicht möglich.

0011
77 Artikel

Vielleicht gefällt Ihnen auch

Red Fire Garnele (DNZ)

Red Fire Garnele (DNZ)

Preis 1,99 €
Red Rili Garnele (DNZ)

Red Rili Garnele (DNZ)

Verkaufspreis 2,99 € -20% Preis 2,39 €
  • -20%
BOB - Doppel-Bio...

BOB - Doppel-Bio...

Preis 15,95 €
chat Kommentare (2)
Rang
Aktuell keine Kunden-Kommentare